Koenigin

Kontakt / Sekretariat

Melanie König
05244 – 9066 0
Fax: 05244 – 9066 79
info.wiesenschule@kreis-guetersloh.de

01_Torsten

Schulleiter

Torsten Dittrich
schulleiter.wiesenschule@kreis-guetersloh.de

 

Kristin

stellvertretende Schulleiterin

Kristin Wolf
stellvschulleitung.wiesenschule@kreis-guetersloh.de

 


Jens

Hausmeister
Jens Meier
0160 – 93 99 53 54
 

 

Klicken zum Vergrößern

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Wiesenschule!!!

Klicken zum Vergrößern

 
Aktuelles zur Schulsituation ab nächster Woche: 19. - 24. April 2021
 
Der Kreis Gütersloh hat heute eine Allgemeinverfügung veröffentlicht:  2021-04-17_Allgemeinverfuegung_des_Kreises_Guetersloh.pdf
 
Demnach fällt der Präsenzunterricht ab dem 19.April 2021 wieder aus und es finden nur ein Distanzunterricht sowie die bisherige Betreuung statt.
 
Alle Schüler*innen, die in der Betreuung angemeldet waren, bleiben in der Betreuung angemeldet. Wenn Ihr Kind in der kommenden Woche für den Präsenzunterricht eingeplant war (Gruppe 2), melden sich die Lehrkräfte bei Ihnen und besprechen mit Ihnen die nächste Woche.
 
Bitte lesen Sie die unten stehenden Informationen zu den Selbsttests!!!
 
Falls Sie Fragen und Klärungsbedarf haben, können Sie sich gerne melden!
 
Beste Grüße
 
Torsten Dittrich (Schulleiter)
Kristin Wolf (stellvertretende Schulleiterin)
 
Die schulinternen Lehrer*innenfortbildung am 19. April 2021 fällt aus. Dies bedeutet, dass wir an diesem Tag eine Betreuung anbieten. Sofern am 19. April 2021 wieder ein Wechselunterricht möglich ist, würde dieser stattfinden. Sobald wir nähere Informationen haben, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Betreuung in der Schule:
Verpflichtende Selbsttests:

Das Schulministerium stellt klar, dass

  • die Schüler*innen zweimal wöchentlich verpflichtend in der Schule an den Selbsttestungen teilnehmen müssen
  • die Selbsttestungen unter Aufsicht und Anleitung der Lehrkräfte durchgeführt werden
  • als Ausnahme von dieser Regelung Sie Ihr Kind zweimal wöchentlich in einer öffentlichen Teststelle (Bürgertest) testen lassen können und dann das negatives Testergebnis schriftlich mit zur Schule geben müssen. Dieses Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein
  • die Schüler*innen, die Probenentnahme aus der Nase nicht eigenständig entnehmen können, einen Test mit nach Hause bekommen. Dieser muss vor dem Einsteigen in den Schulbus oder dem Betreten der Schule bzw. des Schulgeländes (sofern Sie Ihr Kind selber zur Schule bringen) durchgeführt werden. Wenn unklar ist, ob die Schüler*inenn die Probenentnahme selbstständig durchführen können, versuchen wir dies gerne in der Schule
  • wenn Sie Testung zu Hause durchführen,
    • Sie die Schule schriftlich über das negative Ergebnis informieren
    • Sie ein positives Ergebnis unverzüglich telefonisch der Schule übermitteln und Ihr Kind das Schulgelände dann nicht betreten darf
    • Sie bei einem positiven Testergebnis verpflichtet sind, einen PCR-Test durchführen zu lassen
    • die Schule ein übermitteltes positives Ergebnis dem gesundheitsamt meldet
  • wenn ein in der Schule durchgeführter Test positiv ist,
    • Ihr Kind sofort isoliert wird
    • Sie unverzüglich durch die Schule informiert werden
    • Sie Ihr Kind sofort abholen müssen und
    • sind verpflichtet sind, umgehend einen PCR-Test durchführen zu lassen.
    • Ihr Kind erst bei einem negativen PCR-Testergebnis  wieder zur Schule kommen darf - oder nach Ablauf einer angeordneten Quarantäne
    • das Gesundheitsamt über das positive Ergebnis informiert wird.
  • Zurzeit benutzen wir für die Testungen in der Schule Selbsttests der Firma Siemens Healthineers. Informationen hierüber erhalten Sie unter https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/{/link
Informationen zu Corona finden Sie u. a. beim Informationsblatt in mehreren Sprachen des Kreises Gütersloh.
 
Die wichtigsten Hygieneregeln und Informationen für Sie sind zurzeit:

Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

  • Grundsätzlich gilt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude die Pflicht zum Tragen einer MNB.
  • Insgesamt gilt: Bei einer medizinischen Kontraindikation oder einer entsprechenden Beeinträchtigung müssen (oder dürfen) die SuS nach Rücksprache mit der Schulleitung keine MNB tragen.
  • Für den Schülerspezialverkehr (Schulbus) gelten die bisherigen Regelungen weiter.
Erkältungssymptome von Schülerinnen und Schüler
Das Schulministerium hat ein Schaubild herausgebracht, das die Wege/Handlungsschritte beim Auftreten von Erkältungssymptomen aufzeigt. Dieses Schaubild finden Sie hier Schaubild Erkältungssymptome.
 
{link seite="https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung"}Schaubilder in verschiedenen Sprachen (Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französich, Griechisch, Italienisch, Kurdisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch, Ungarisch) finden Sie hier.

Bei Covid-19-Symptomen (insbesondere Fieber, trockener Husten) ist eine ärztliche Abklärung notwendig. Erst danach dürfen die Schüler*innen wieder zur Schule.
Treten Symptome während des Schulalltags auf, müssen Schüler*innen sofort abgeholt werden.
Schüler*innen mit Schnupfen sollen 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, ist der Schulbesuch wieder möglich.

Distanzunterricht
Wenn Schüler*innen die Schule nicht mehr besuchen können, weil diese geschlossen ist, eine Quarantäne angeordnet wurde oder anderweitig Corona bedingt ein Schulbesuch nicht möglich ist, erhalten Ihre Kinder Distanzunterricht. Die Schule ist dabei verpflichtet, Distanzunterricht anzubieten und die Schüler*innen sind verpflichtet, daran teilzunehmen. Dieser Distanzunterricht wird in hohem Maße individuell auf Ihr Kind und die Möglichkeiten zuhause abgestimmt sein. Dazu werden sich die Lehrkräfte Ihres Kindes dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und Vereinbarungen mit Ihnen treffen.
 
Für alle Schüler*innen - sowohl zu Hause als auch in der Betreuung in der Schule - findet Distanzunterricht statt. Schüler*innen, die momentan zu Hause sind, erhalten ihre Aufgaben auf vielfältige, mit den Eltern abgestimmte Art und Weise zu Hause. Schüler*inen, die momentan in der Betreuung in der Schule sind, bearbeiten diese Aufgaben im Rahmen des Distanzunterrichts in der Schule.

Auch wenn schulrechtlich Distanz- und Präsenzunterricht gleichwertig sind, sind Umfang und Qualität von Distanzunterricht ganz anders als ein Präsenzunterricht. Ein Distanzunterricht kann einen Präsenzunterricht sowohl im Umfang als auch in der Qualität nicht gänzlich ersetzen. Das schulinterne Konzept zur Organisation von Distanzunterricht an der Wiesenschule können Sie hier nachlesen:   21_02_05_Konzept_Distanzunterricht_Wiesenschule.pdf
 
Damit alle Schüler*innen an einem möglichen Distanzunterricht teilnehmen können, hat der Schulträger, Kreis Gütersloh, die Anschaffung von digitalen Endgeräten, die von der Schule aus auf Leihbasis für den Distanzunterricht einzelnen Schüler*innen mit nach Hause gegeben werden können, beschlossen und in die Wege geleitet. Wir rechnen mit einer Beschaffung der Geräte in den nächsten Wochen/wenigen Monaten.
 
Essen
Das Frühstück werden die Schüler*innen aus ihren Dosen zu sich nehmen. Wasser gibt es weiterhin in der Schule. Testweise wird das warme Mittagessen der Stattküche in den Klassen ausgegeben.
 
Lüften
In den Klassen- und Unterrichtsräumen wird regelmäßig gelüftet, auch bei kalten Temperaturen. Bitte Pullover/Jacke zum Überziehen in der Klasse mitgeben. 
 
Vorerkrankungen
Bei Schüler*innen mit Vorerkrankungen entscheiden die Eltern/Erziehungsberechtigten nach Rücksprache mit einem Arzt und der Schulleitung, ob ein Schulbesuch möglich ist. Wenn kein Schulbesuch möglich ist, besteht die Verpflichtung zum Distanzunterricht.
 
Unterrichtsfächer
Bis auf Weiteres werden keine klassenübergreifenden Deutsch- und Mathematikkurse stattfinden. Auf diese Weise können wir die notwendigen Hygienemaßnahmen und das Nachvollziehen möglicher Infektionsketten bestmöglich gewährleisten. Der Deutsch- und Mathematikunterricht findet im Klassenverband statt. Der Schwimmunterricht findet zurzeit nicht statt..
Der Sportunterricht findet in Form von Bewegungsangeboten entweder draußen oder in der Sporthalle statt. Dabei wird auf sehr anstrengende kjörperliche Bewegung wie auf Kontaktsport verzichtet.
 
Bedingt durch die Hygineregeln sowie durch aktuelle personelle Entwicklungen wird zurzeit kein 10er-Tag-Unterricht angeboten. Sobald dies wieder möglich ist, werden wir sofort einen 10er-Tag für alle Entlassschüler'*innen einrichten.
 
In diesem Schuljahr finden keine Klassenfahrten statt.
 
Gäste (u. a. Eltern) dürfen die Schule nur mit triftigem Grund (z. B. zur Teilnahme an einer Schulpflegschaftssitzung) und nach Rücksprache mit bzw. auf Einladung der Schulleitung betreten.
 
 
 
 
 
 
Liebe Besucherinnen und Besucher,
vielen Dank für Ihr Interesse an der Wiesenschule! Wir sind eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung unter der Trägerschaft des Kreises Gütersloh. Aktuell unterrichten wir 102 Schüler/innen und Schüler vom 1. bis zum 10. Jahrgang aus den Städten Rietberg, Verl, Langenberg, Schloß-Holte Stukenbrock und Rheda-Wiedenbrück.
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten und würde mich auch freuen, Sie einmal persönlich bei uns an der Schule begrüßen zu dürfen.
 
Torsten Dittrich, Schulleiter
Kristin Wolf, stellv. Schulleiterin