Hier erfahren Sie alles über neue Entwicklungen, Projekte und Aktionen an der Wiesenschule. Klicken Sie sich einfach links durch das Menü.

Unterrichtszeitverkürzung ab dem 02. Mai 2019 bis zu den Sommerferein 2019 immer donnerstags

Folgendes Schreiben ist am 05.04.2019 an die Eltern und Erziehungsrechtigten der Schülerinnen und Schüler der Wiesenschule verteilt worden (nachträgliche Änderungen sind rot markiert):


Rietberg, den 04.04.2019
 
 
Verkürzung des Unterrichts immer donnerstags vom 02. Mai 2019 bis zu den Sommerferien 2019
 
 
Liebe Eltern, liebe Betreuer/innen,
 
 
wie Sie ja schon wissen, befindet sich die Wiesenschule zum ersten Mal seit ihrem Bestehen in der Situation, dass mehrere Lehrkräfte für eine längere Zeit erkrankt sind. Dies hat zu einigen Maßnahmen geführt, über die ich Sie in meinem Schreiben vom 20.02.2019 informiert habe.
In diesem Schreiben habe ich die zu dem Zeitpunkt berechtigte Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass sich unsere Personalsituation zum 01.05.2019 deutlich verbessern wird. Dies tritt jedoch leider aus verschiedenen Gründen nicht ein und es ist sogar zu einer weiteren Zuspitzung der Personalsituation durch eine zusätzliche, deutliche Reduzierung der Lehrkraftkapazitäten gekommen. Einerseits werden drei der langzeiterkrankten Lehrkräfte aller Voraussicht nach bis zu den Sommerferien weiterhin dienstunfähig sein. Andererseits musste ich in der Zwischenzeit aufgrund von Schwangerschaften drei Lehrerinnen mit einem absoluten Unterrichtsverbot und eine Lehrerin mit einem teilweisen Einsatzverbot belegen. An dieser Stelle möchte ich aber auch  den schwangeren Kolleginnen und ihren Familien ausdrücklich alles Gute wünschen. Ein Kompensieren dieser Stundenausfälle durch das Ausschreiben von Vertretungsstellen ist angesichts der aktuellen Situation auf dem Lehrkräfte-Arbeitsmarkt nicht möglich.
Das Kollegium hat in den vergangenen Monaten durch ein hohes Engagement die aktuelle Personalsituation aufgefangen. Dafür bin ich allen Kolleginnen und Kollegen sehr dankbar! Um das Kollegium jedoch auch zu schützen und dem Auftrag nachzukommen, für eine geregelte und gelingende Umsetzung des Erziehungs- und Bildungsauftrags der Wiesenschule zu sorgen, reichen die in meinem Schreiben vom 20.02.2019 erwähnten Maßnahmen aber nun nicht mehr aus. Daher habe ich der Schulkonferenz heute den Vorschlag unterbreitet, den Unterricht ab dem 02. Mai 2019 bis zu den Sommerferien 2019 immer donnerstags um 13 Uhr (aus organisatorischen Gründen neue Zeit des Unterrichtsendes: 13:15 Uhr) enden zu lassen. Dadurch gewinnen wir genügend Lehrkraftkapazitäten, um weiterhin einen geregelten Schulalltag zu ermöglichen. Die Bezirksregierung als obere Schulaufsichtsbehörde sowie das Schulamt für den Kreis Gütersloh als untere Schulaufsichtsbehörde haben diesem Vorschlag im Vorfeld vorbehaltlich der Zustimmung der Schulkonferenz ebenfalls zugestimmt.
Da die Schulkonferenz heute einstimmig meinem Vorschlag zugestimmt hat,

endet der Unterricht ab dem 02. Mai 2019 immer donnerstags bereits um 13:15 Uhr.

Die Schulbusse fahren dann bis spätestens 13:25 Uhr ab und bringen alle Schülerinnen und Schüler wie gewohnt nach Hause. Das Mittagessen findet wie gewohnt um 12:15 Uhr in der Schule statt.
Mir ist bewusst, dass diese Regelung für einige Familien durchaus problematisch ist. Dennoch  sehe ich in der jetzigen Situation keine andere Möglichkeit, dem massiven Stundenausfall begegnen zu können. Ich hoffe, Sie haben für diese Maßnahme Verständnis. Bei Rückfragen können Sie sich selbstverständlich gerne an mich wenden.
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Torsten Dittrich
Schulleiter

 

 

Unsere Schulregeln:

Im letzten Schuljahr (2017/2018) haben wir begonnen, neue Schulregeln inklusive einer Handynutzungsordnung zu erarbeiten. Dazu hatten wir sowohl am 11.09.2017 als auch am 22.11.2017 jeweils ganztägige Fortbildungstage, die von dem externen Moderator Raimund Patt moderiert wurden, zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir uns innerhalb des Kolegiums in etlichen Konferenzen mit dieser Thematik beschäftigt.

Am 01.03.2018 haben wir in einer feierlichen Veranstaltung, unsre neuen Schulregeln eingeführt. An der Einweihungsfeier teilgenommen haben Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Helferinnen und Helfer, Eltern, Therapeutinnen und Therapeuten. In den Zeitungen "Neue Westfälischen" und "Die Glocke" ist jeweils ein Artikel über unsere Einweihungsfeier erschienen.

Unsere drei Hauptregeln sind:

Regel-1-freundlich

Regel-2-lernen

Regel-3-Sachen

 

Zu jeder Hauptregel gehören verschiedene Unterregeln die sich wie folgt aufteilen:

Wir gehen freundlich und fair miteinander um!:

 

absprachen
schulgebaeude_gehen
stopp_hoeren
verletzen_taten
verletzen_worte

 

Wir verhalten uns so, dass alle ungestört miteinander lernen können!:

 

arbeiten_leise
aufgabe_erledigen
gespraechsregeln
mitmachen_unterricht
puenktlich_Unterricht

 

Wir gehen gut uns angemessen mit allen Sachen um!:

 

dinge_sauber_halten
dinge_zurueckraeumen
kaputtmachen_verboten
wegnehmen_verboten